Mit voller Motivation ins erste Oberligajahr – Die Herren 3

Rückblick. In der vergangenen Saison konnte das angestrebte Saisonziel oberes Tabellendrittel unter Coach Michael Ebert erreicht werden – Rang 3. Wermutstropfen waren die beiden deutlichen Niederlagen gegen HTV/USC Heidelberg II und die unnötigen Punktverluste gegen die Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte. Nach denkbar schlechtem Start mit drei Niederlagen, fing sich die Mannschaft jedoch. Die Wende wurde am 22.10.17 bei der SG SiWaHe in Helmstadt mit einem 3:1 Erfolg eingeläutet. Spätestens als der bis dato ungeschlagene Tabellenführer aus Mannheim in der Rückrunde auswärts 3:2 besiegt werden konnte, war das vorhandene Potential erkennbar. Zu Saisonende wurde vom Verband der Wunsch nach Teilnahme an einer möglichen Relegation abgefragt; natürlich wollten wir die theoretisch vorhandene Chance wahrnehmen. Kaum die Relegation gemeldet, kam alles plötzlich ganz schnell. Da HTV/USC Heidelberg II und die VSG Mannheim zurückzogen, waren wir ohne jegliche Relegation aufgestiegen. Seit Pfingsten heißt es daher für uns, sich bewusst auf die neue und sicherlich nicht einfache Aufgabe in der Oberliga vorzubereiten. Gleichzeitig haben nochmals fast alle Spieler ihren Schiedsrichterschein um ein Level aufgestockt um sich an den Pflichtschiedsrichtereinsätzen des Vereins zukünftig zu beteiligen. Aus den Doppelspieltagen werden nun Einzelspieltage, bei denen der Wechsel auf Großfeld sicherlich die größte Veränderung bringt. Nachdem wir viele Jahre unsere Heimspiele parallel zu Damen 2 und Damen 3 bestritten haben, werden wir nun meist den volleyballerischen Auftakt vor den Herren 1 und/oder Herren 2/Damen 1 im Otto-Hahn-Gymnasium darstellen dürfen. Neben den Derbys in der direkten Umgebung (KIT SC und VSG Kleinsteinbach) erwarten uns nun auch einige Fahrten nach Südbaden, inklusive dem Bodensee. Gleich vier Neulinge werden dieses Jahr neben den etablierten Teams an den Start gehen. Kappelrodeck kommt aus der Regionalliga hinzu und als weitere Liganeulinge finden sich neben uns die Unterseevolleys Radolfzell (Absteiger 3. Liga – tiefer gemeldet) und Konstanz 2 (Meister Verbandsliga Südbaden) mit in der Liga ein.

Für die Saison 2018/19 bleibt ein Großteil des Kaders erhalten, auch wenn erneut ein paar beruflich bedingte Abgänge verschmerzt werden müssen. Positiv stimmen dafür die bisher getätigten Neuverpflichtungen. Ein Teil der Spieler besitzt schon Oberligaerfahrung; für die anderen ist es eine neue Erfahrung. Mit Michael Ebert haben wir zudem einen erfahrenen und ehrgeizigen Coach, der wieder versuchen wird, alles aus dem Team heraus zu holen. Weiterhin sind wir noch auf Verstärkung aus. Interessenten können sich einfach unter sscH(hidden) melden.

Ziel ist es in der Saison 18/19 in der Oberliga anzukommen und dort in der oberen Hälfte zu landen. Die Konzepte und Spielideen aus dem letzten Jahr sollen weiter vertieft und an den Spieltagen konsequenter umgesetzt werden. Des Weiteren sollen junge Spieler über die Oberligamannschaft an das Regionalliga-Team als langfristiges Sprungbrett zu Herren 1 herangeführt werden. Wir werden alles geben und brauchen auf dem Feld nur noch eure Unterstützung. Wir würden uns freuen, viele Zuschauer bei unseren Heimspieltagen begrüßen zu können und garantieren vollen Einsatz und Bombenstimmung! Eure Herren 3

Trainingszeiten: Montag: Europahalle 20:30-22:00 Uhr; Mittwoch: Wildparkhalle 20:30-22:00 Uhr

Trainer: Michael Ebert Kapitän/Kontakt: Sebastian Raupp, sscH(hidden)

Mannschaft