Jugendnationalspieler Simon Gallas bei unserer u16m im Training
16.11.2018, 10:22 Uhr von Juli

Unsere u16 Jungs durften mehrere Trainingseinheiten mit Unterstützung von Jugendnationalspieler Simon Gallas machen. Simon wurde zum Thema Aufschläge in das Training eingeladen und hat unseren Jungs die volle Bandbreite der Sprungaufschläge näher gebracht. Jede Aufschlagvariante wurde kurz mit den wichtigen Elementen beschrieben, anschließend von ihm vorgemacht und letzten Endes mit seiner Hilfe geübt. Die ersten Auswirkungen hatten sich am letzten Spieltag bereits gezeigt, da deutlich mehr Jungs einen Sprungaufschlag in den Spielen von sich aus gewählt haben. Und zu diesem Zeitpunkt war Simon noch nicht einmal mit allen Aufschlägen fertig. Diese Woche war es dann soweit: Simon hat den letzten verbleibenden Aufschlag erklärt und erste Ausblicke in das Thema Annahmestrategie gegeben. Die Möglichkeit Spieler aus unserer H1 zu uns ins Training zu holen wird in Zukunft wohl, nach der sehr positiven Erfahrung mit Simon, noch häufiger Anwendung finden. Abschließend noch ein großes Danke an Simon fürs Erklären, Vormachen und Korrigieren.

JETZT NEU: Volleyball für Kids
08.11.2018, 12:31 Uhr von Philipp

Ab sofort immer montags gibt es nun beim SSC Karlsruhe Volleyball für die jüngsten. Nach Ende der Herbstferien startete „Volleyball für Kids“, das Kinder der Jahrgänge 08/09/10 anspricht und diesen spielerisch die ersten Volleyballgrundlagen vermittelt. Als Übungsleiter konnte Luka Wolf gewonnen werden, der gemeinsam mit unserem Bundesligatrainer Stefan Bräuer, für die ersten Schritte des Volleyball-Nachwuchses sorgen wird. Ab und an werden sicher auch unsere Bundesligaspieler vorbeischauen und mit den Jüngsten der Abteilung gemeinsam zu trainieren und ihre Tricks weitergeben. Klar dass man dann auch gemeinsam die Spiele der „Großen Jungs“ im OHG anschauen wird. Neugierige Volleyballeinsteiger der entsprechenden Jahrgänge – egal ob Mädchen oder Junge – können gerne in der Sporthalle der Eichendorffschule vorbeischauen. Eine vorherige Anmeldung über die Abteilungsleitung wäre schön. Trainiert wird immer montags in der Eichendorffschule in der Waldstadt (direkt an der Straßenbahnhaltestelle Jägerhaus). Von 17:45 bis 19 Uhr stehen die Grundtechnken des Volleyball im Vordergrund und dazu schon diverse Kleinfeldspiele.

SSC Jugend startet im Wettkampfbetrieb bei den Erwachsenen
08.11.2018, 11:52 Uhr von Philipp

Herren6 ist die nicht besonders Aufmerksamkeit erregende Bezeichnung eines spannden Projekts bei der Volleyball-Jugend des SSC Karlsruhe. Um frühzeitig Wettkampfpraxis zu erlangen tritt in diesem Jahr eine Auswahl an SSC Jugendlichen im Erwachsenenbereich an. Hier können die Jungs im Alter von 14 bis 18 Jahre bereits frühzeitig Erfahrung sammeln, die ihnen in ihrer späteren Karriere sicherlich zu gute kommen wird. Ziel ist natürlich, dass allesamt nicht lange in Herren6 spielen, sondern möglichst bald in den übrigen Wettkampfteams des SSC Karlsruhe Fuß fassen. Der Start in die Saison ist auf jeden Fall gelungen. Nach vier Spielen stehen zwei Sieg zwei Niederlagen gegenüber. Mittelfeld in der Bezirksklasse. Erfreulich besonders der Aspekt, dass die Aufregung und Unsicherheit, die bei den ersten beiden Spielen sicher mit ein Faktor für die Niederlagen war, in den zweiten Spielen wie weggeblasen war. Nun kann man auf die weiteren Spiele gespannt sein, die diese Saison noch anstehen. Und eines ist sicher. Erfahrungen werden die Jungs, die von Benjamin Schäfer und Philipp Schätzle betreut werden, auf jeden Fall gewinnen. Die nächsten Spiele sind am 17. November, 14:00 Uhr Eichendorffschule gegen Post Südstadt und den VC Königsbach

Die SSC u16m dominiert die lokale Konkurrenz am 1. Spieltag
03.10.2018, 20:11 Uhr von Juli

Der Titel sagt schon alles. Die Jungs unserer u16 trafen sich am Samstag früh in Ettlingen in der Albgauhalle zum ersten u16 Spieltag ihrer Karriere. Zunächst war große Freude über das aufgebaute Querfeld zu verspüren. Die Freude hielt allerdings nicht sehr lange an, da spontan ein Mädelsspieltag mit ausgerichtet werden musste und damit das Querfeld weichen musste. Mit leichter Verspätung wegen der Umbaumaßnahmen stand zunächst das Spiel Ettlingen gegen Blankenloch an. Nach einer guten halben Stunde und einem souveränen Auftritt des Schiedsrichtergespanns Patrick & Aman hatte Ettlingen deutlich 2:0 gewonnen. Jetzt durften endlich unsere Jungs an den Ball und präsentierten dem Trainer Julian noch kurzerhand ihre Analyse des vorangegangen Spiels. Direkt im ersten Satz durften Timm und Max ihr Debüt für den SSC geben. Mit einem top Aufschlagspiel und einer sicheren Annahme wurde die VSG aus Ettlingen und Rüppur mit 2:0 besiegt. Zur Freude des Trainers und der mitgereisten Fans wurde hier richtig schönes Volleyball von uns gespielt. Im zweiten Spiel des Tages ging es gegen die Jungs aus Blankenloch. Zwar hatten wir ein paar Schwierigkeiten unser Spiel durchgehend druckvoll zu gestalten, jedoch konnte auch hier ein im Endeffekt kaum gefährdeter 2:0 Sieg eingefahren werden. Besonders lobenswert war die durchweg vorhandene Disziplin, nichts auf die leichte Schulter zu nehmen und immer Vollgas zu geben!

Für den SSC am Start waren diesmal: Dominik, Jonas, Theo, Patrick, Aman, Timm, Max und Sebastian.

Jugendverbandspokal 2018
18.03.2018, 20:42 Uhr von Jonathan

Voller Vorfreude reiste das U18 Team nach Sinsheim zum Jugendverbandspokal. Man wusste schon im Voraus, dass man gute Chancen hat, den Titel zu gewinnen, da die stärksten Konkurrenten bei den Süddeutschen Meisterschaften waren. Als man jedoch ankam, musste man feststellen, dass nur SiWaHe und Ötigheim als Gegner zu schlagen waren.

Das erste Spiel sollte über den Pokalsieger entscheiden: Gleich am Anfang des ersten Satzes gegen SiWaHe spielte der SSC konzentriert und ließ den Gegner die Fehler machen. So konnte man zwischenzeitlich einen Abstand von sieben Punkten erreichen. Allerdings kam der Gegner immer besser ins Spiel, wodurch es zu einigen langen Ballwechseln kam, die der SSC zum Großteil für sich entscheiden konnte. Schließlich wurde der erste Satz mit 25:19 gewonnen. Der zweite Satz fing für die Karlsruher etwas schlechter an, man hatte früh einen Abstand von ca. drei Punkten hinterherzujagen. Aufgrund eines Fehlers beim Aufschreiben der Aufstellung kam es immer wieder zu Unstimmigkeiten und Verwunderungen. Jedoch ließ man sich dadurch nicht groß ablenken, sondern konzentrierte sich auf das wichtige Spiel. Allerdings häuften sich nun auch die Fehler bei SSC, wodurch das Spiel spannend wurde. Das Spiel gestaltete sich immer knapper wobei SiWaHe einen kleinen Vorteil hatte. So kam es, dass der Gegner seinen ersten Satzball erreichte, als der SSC 22 Punkte besaß. Der Zuspieler (Sven Weiß) entschied sich dafür, nun häufiger über die Starke Mitte zu spielen. Dies funktionierte auch, da Fabian Hagen und Nico Argast gut angriffen. Des Weiteren wurde der Angriff durch gute Annahmen von Libero Flo Nagel und den beiden Außen Noah Mahl und Casi Zoch erleichtert. Zum Glück schaffte man es, die zwei Satzbälle abzuwehren. Das Spiel entwickelte sich dann zu einem Kopf an Kopf Rennen, bei dem der SSC den kühleren Kopf bewahrte. Durch geschicktes nehmen der Auszeiten von Trainer Johannes Mahl war des Team sehr konzentriert. Schließlich schlug man bei Stand von 27:26 zum Matchball auf, den man, nach einem sehr langen Ballwechsel, für sich entscheiden konnte. Julius Meier, der ausgewechselt wurde, konnte am Ende des Spiels nicht mehr auf der Bank sitzen bleiben, da es ihm zu spannend war.

Das zweite und letzte Spiel fand gegen Ötigheim statt. Durch starke Aufschlagsserien konnte man einen sehr großen Vorsprung erreichen, der durch ein paar gelungene Aufsteiger-Bälle ausgebaut werden konnte. So gewann man den ersten Satz souverän mit 25:9. Im zweiten Satz wurde dann eine Veränderung durchgeführt, Sven wechselte auf eine Außen-Position, Julius in die Mitte und Fabi wurde Zuspieler. Diese Änderung spiegelte sich im Ergebnis wieder, da es zu einigen kleinen Fehlern kam, die häufig als Punkt für den Gegner endeten. Jedoch konnte man das immer besser werdende Team aus Ötigheim mit 25:21 besiegen. Dies bedeutete, dass die U18 vom SSC Karlsruhe Jugendverbandspokalsieger 2018 wurde!!

2. Verbandsliga Spieltag der U14 männlich
16.11.2017, 10:44 Uhr von Damian

Am 11.11. fand in Heidelberg der zweite Verbandsliga Spieltag für die U14 Jungs des SSC statt. Mit sieben Spielern (Aman, Benjamin, Dominik, Jonas, Maximilian, Patrick, Sebastian) und zwei Trainern  (Julian, Damian) fuhr der vollbesetzte Stadtmobil-Bus von der Waldstadt in die Kurpfalz. Dort angekommen warteten vier Partien gegen die schon vom ersten Spieltag bekannten Mannschaften aus Heidelberg  (HTV 1 & 2), Ettlingen/Rüppur und Bühl auf die Karlsruher. Das erste Spiel des Tages sollte gegen die erste Mannschaft des HTV ausgetragen werden und die Heidelberger Jungs schienen  (wahrscheinlich wegen der kürzeren Anfahrt zur Halle) im ersten Satz deutlich wacher als die SSCler. So mussten wir den 1. Satz deutlich mit 12:25 hergeben. Im zweiten Durchgang wurde das Wechselkarrussel angeschmissen und mit veränderter Aufstellung machten die Karlsruher Jungs den Heidelbergern das Leben doch deutlich schwerer: 20:25 In diesem Satz, doch leider trotzdem eine 0:2 Niederlage. Motiviert von der guten Leistung im Satz zuvor sollte es nun gegen die VSG Ettlingen/Rüppur gehen, gegen die beim ersten Spieltag noch mit 1:2 verloren wurde. Heute sollte das jedoch ganz anders aussehen! Mit einer ansprechenden Leistung und zwei Sätzen die jeweils 25:17 ausgingen holten sich sie Jungs aus der Waldstadt den ersten Saisonsieg. Nun sollte es wieder gegen die Heidelberger,  dieses mal den HTV 2 gehen. Und man könnte meinen das erste Spiel wurde  (fast) eins zu eins wiederholt. Die Gastgeber holten sich einen 2:0 (14:25, 20:25) Sieg. Das tat der Motivation für das letzte Spiel jedoch keinen Abbruch. Gegen die Bühler Mannschaft sollte sich noch ein richtig spannendes Spiel entwickeln. Nach zwei gespielten Sätzen  (25:23 bzw. 22:25) ging das Match in den alles entscheidenden TieBreak. Hier hatten die Bühler Jungs jedoch leider die  besseren Nerven und entschieden diesen für sich. Alles in allem war es ein zufriedenstellender und lehrreicher Spieltag und die beiden Trainer sind sehr stolz auf die Fortschritte der Mannschaft.

U16 mit guter Leistung beim ersten Spieltag im OHG
13.10.2016, 16:39 Uhr von Rudi

Am 3. Oktober war es endlich so weit, der erste Spieltag der U16 männlich stand an, er fand in der heimischen Otto-Hahn-Gymnasium Halle statt. Es gingen insgesamt fünf Mannschaften an den Start, so wurde im Modus jeder gegen jeden auf zwei Gewinnsätze gespielt. Die Mannschaften aus Königsbach und von der SG Sinsheim/ Waibstadt/ Helmstadt traten jedoch „außer Konkurrenz“ an. Aus sportlicher Sicht eine tolle Einstellung, wo doch die Spiele schon im Vornherein für den jeweiligen Gegner mit 2:0 und 50:0 Punkten gewertet wurden. So konnten alle Mannschaften mehr spielen und auch mehr Erfahrung sammeln.

Das erste Spiel für die Jungs vom SSC war gegen den VC Königsbach. Die Nervosität war anfangs doch sehr groß, immerhin stand man das erste Mal bei einem Wettkampf auf dem großen Feld (18x9 Meter). Nach einigen Anlaufschwierigkeiten jedoch konnten die Vorgaben von Trainer Dominik umgesetzt werden und Dank starker Aufschlagserien entschieden die Karlsruher die Sätze für sich.

Im zweiten Spiel war der Gegner der Nachbar aus Ettlingen/ Rüppurr. Die spielstarke VSG konnte immer wieder mit starken Angriffen über Außen punkten. Die Spieler vom SSC um Kapitän Sven Weiß schreckte das jedoch nicht ab, man stand gut in der Abwehr und es wurde kein Ball hergeschenkt. So entwickelte sich ein spannender erster Satz, in dem am Ende die Ettlinger die entscheidenden Punkte machten (22:25). Im zweiten Satz lief man früh einem großem Rückstand hinter (3:11), den starken Aufschlägen der Ettlinger geschuldet. Doch auch die Ettlinger bekamen in der Annahme Probleme und die SSC-Jungs konnten sich wieder herankämpfen. Jedoch war der Abstand zu groß (19:25) und das Spiel ging mit 0:2 an Ettlingen/ Rüppurr.

Gegen den Nachwuchs vom TV Bühl wurde im dritten Spiel alles gegeben. In beiden Sätzen (jeweils 21:25) entschied am Ende die individuelle Stärke der Bühler, die mit einigen Kaderspielern gut aufgestellt waren.

Das letzte Spiel des Tages wurde gegen die SG Sinsheim/ Waibstadt/ Helmstadt ausgetragen. Im ersten Satz des Spiels zeigten die Karlsruher ihre bislang beste Leistung. Druckvolle Aufschläge und eine gute Annahme erleichterten das eigene Spiel, mit variablen Angriffen konnte Punkt um Punkt erzielt werden. Doch die SG hatte immer eine Antwort parat, am Ende entschieden Kleinigkeiten (25:27). Im zweiten Satz war dann nach einem langen Turniertag die Luft raus und man musste sich geschlagen geben (18:25).

Am Ende des Tages steht somit ein dritter Platz in der laufenden Wertung. Insgesamt verkaufte sich die U16 an diesem Tag sehr gut, der Trainer ist mit der erbrachten Leistung sehr zufrieden. Und bis zum nächsten Spieltag am 4. Dezember ist noch viel Zeit weiter am eigenen Spiel und der Abstimmung zu arbeiten.

Erfolgreicher Spieltag der U16-Jungs
07.02.2016, 20:52 Uhr von Rudi

Mit neuen Trikots (an dieser Stelle Dank an den Sponsor Outlet Store Karlsruhe) reisten wir vergangenen Sonntag nach Bühl, wo das vierte Turnier der Saison stattfand. Gut gelaunt und hoch motiviert starteten wir in das erste Spiel gegen den Gastgeber. In Bestbesetzung konnten wir mit starken Aufschlägen den Gegner unter Druck setzen. Doch die Bühler Jungs hatten oft eine Antwort parat. So wurden wir in der Abwehr gefordert und es entwickelte sich ein gutes Spiel mit tollen Ballwechseln. Nach dem Satzgewinn (19:25) ging der Fokus auf unserer Seite verloren und wir mussten den zweiten Satz mit 25:14 an die Hausherren abgeben. Der Tiebreak mussten nun entscheiden: Der Siegeswille war wieder da und mit tollem Einsatz gewannen wir mit 10:15. Das zweite, vermeintlich leichtere Spiel gegen den TV Brötzingen hatte einen ähnlichen Verlauf. Nach einem starken ersten Satz (25:20) verloren wir durch unnötige Eigenfehler und Fahrlässigkeit den zweiten Satz (20:25). Wieder musste das Spiel im Tiebreak entschieden werden, in dem wir das Glück auf unserer Seite hatten (15:13). Somit standen wir als Gruppensieger und Finalist dieses Turniers fest. Das Finale entwickelte sich schließlich alles andere als geplant: eine unsichere Annahme, dazu viele Aufschlagfehler, machten es für St. Leon-Rot / Walldorf ein Leichtes zu punkten. Nach einem langen Tag trug auch die Müdigkeit das ihre dazu bei, sodass wir im letzten Spiel einem starken Gegner nicht viel entgegenzusetzen hatten (19:25, 13:25).

Trotz des deutlich verlorenen Finales können wir zufrieden sein, wir machen stetig Fortschritte und das haben wir auch an diesem Spieltag gezeigt.

Es spielten: Sebastian, Lennart, Jonathan, Benedikt, Julius und Casimir

Vierter Platz in der Verbandsliga
24.01.2016, 21:44 Uhr von Rudi

Am Samstag, den 16.01., fand das dritte Turnier der Saison in Walldorf statt. Mit dem vierten Platz am vergangenen Spieltag war das Ziel klar, mindestens diese Platzierung zu wiederholen. Gespielt wurde ein fünfer Turnier, also jeder gegen jeden.

In das Turnier starteten wir anfangs schleppend im ersten Spiel gegen den TV Brötzingen. Doch mit einigen guten Aufschlägen konnten wir uns absetzen und den Vorsprung halten, der erste Satz ging somit mit 25:18 für uns zu Buche. Man wähnte sich in Sicherheit, so ergaben Ungenauigkeiten und Fahrlässigkeit im Spiel einen aufreibenden zweiten Satz, den wir knapp mit etwas Glück 26:24 gewannen. Im zweiten Spiel ging es gegen den Sieger des letzten Spieltages: den TV Bühl. Die spielerische Stärke des Gegners war schon vom vorherigen Spieltag bekannt, so wollten wir vor allem mit druckvollen Aufschlägen dagegen halten. Dies gelang uns auch ganz gut, spielerisch fanden wir auch immer besser in die Partie. Die Bühler waren jedoch zu stark, und wir verloren mit 0:2 (20:25, 18:25). Gegen St. Leon-Rot / Walldorf war noch etwas gut zu machen, die knappe Niederlage vom letzten Mal war nicht vergessen. Doch nach einem schon fortgeschrittenen Spieltag fehlte die Konzentration, wir fanden nicht ins Spiel. Auch Wechsel halfen nicht und so ging der 2:0-Sieg sang- und klanglos an die Gastgeber (25:16, 25:17). Nach dieser Niederlage wollten wir es dem letzten Gegner, der TSG Blankenloch, zeigen. Doch im ersten Satz knüpften wir direkt an das vorherige Spiel an, es lief nicht viel zusammen (15:25). Nach einem kompletten Wechsel der Mannschaft des Gegners in Satz zwei und einigen personellen Umstellungen unsererseits, entwickelte sich ein spannender Satz, in dem wir lange zurück lagen. Doch wir kämpften und die Müdigkeit der zuvor verlorenen drei Sätze war weg. Das Spiel konnte gedreht werden (26:24). Mit Bestbesetzung ging es also in den Tiebreak, der sich noch knapper als der vorangegangene Satz entwickelte: Nach zwei von Blankenloch abgewehrten Matchbällen entschieden wir das Spiel mit 17:15 für uns.

Insgesamt war es ein ausgeglichenes Turnier, keine der teilnehmenden Mannschaften verlor alle Spiele. So ergab sich, dass der TV Bühl mit drei Siegen das Turnier gewann. Mit Punktgleichheit, aber mit einem schlechteren Satzquotienten, reihten wir uns hinter dem Ausrichter St. Leon-Rot / Walldorf und Blankenloch auf den vierten Platz in der Tabelle ein, fünfter wurde an diesem Tag Brötzingen. Zum nächsten Spieltag am 31. Januar bleiben zwei Wochen, um unser Spiel weiter zu entwickeln.

Es spielten: Sebastian, Lennart, Sven, Julius, Arthur, Casimir und Florian

Gutes Turnier in der Jugend-Verbandsliga
10.12.2015, 16:10 Uhr von Rudi

Am Sonntag (06.12.15) fand der zweite Spieltag der Saison in Helmstadt statt. Aufgrund des Turniersieges am ersten Spieltag in der Landesliga spielten wir nun in der Verbandsliga um die Platzierungen. In zwei Dreiergruppen hieß es „Jeder gegen Jeden“, die Platzierungen wurden im Anschluss unter den jeweils gleich platzierten Mannschaften ausgespielt.

In der Gruppenphase spielten wir als erstes gegen die starken Jungs aus St. Leon-Rot / Walldorf. Der spätere Turnierzweite erwies sich als ein harter Brocken, doch wir konnten dagegen halten. In einem spannenden Satz schenkte niemand dem Gegenüber etwas, so ging der erste Satz nur knapp mit 24:26 verloren. Im zweiten Satz konnten sich die Gegner mit ihrer größeren Erfahrung absetzen und so ging auch dieser mit 21:25 und damit auch das Spiel an St. Leon-Rot. Im zweiten Gruppenspiel setzte sich St. Leon-Rot / Walldorf auch gegen den Ausrichter, die SG Sinsheim/ Waibstadt/ Helmstadt, durch. Also ging es im letzten Gruppenspiel gegen den Ausrichter um den zweiten Gruppen-Platz, der für das kleine Finale qualifizierte. Der Gegner war schon vom ersten Spieltag bekannt, wo man ihn mit 2:0 besiegte. Selbstbewusst gingen wir aufs Feld und spielten uns im ersten Satz souverän zu einem 25:16 Sieg. Nach einer durchwachsenen Leistung im zweiten Satz (19:25) ging es in den Tie-Break. Dieser begann für uns schlecht, sechs Fehlaufschläge in Folge machten es dem Gegner leicht zu punkten. Doch mit couragiertem Kampf kamen wir zurück, auch die Aufschläge fanden wieder ihr Ziel und mit einem sicheren Spiel konnten wir den Sieg mit 15:12 einfahren.

Im Spiel um Platz drei hieß der Kontrahent TSG Blankenloch. Der Gegner war gut aufgestellt und konnte besonders durch eine gute Annahme überzeugen. Wir konnten jedoch nicht unser gesamtes Potential ausschöpfen. Somit blieb uns nach 20:25 und 18:25 der vierte Platz. Mit diesem Ergebnis können wir jedoch sehr zufrieden sein. Im Finale siegte der TV Bühl über St. Leon-Rot/ Walldorf, Glückwunsch! Fünfter wurde der TV Brötzingen und den sechsten Platz belegte die SG Sinsheim/ Waibstadt/ Helmstadt.

Bis zum nächsten Spieltag im neuen Jahr am 16. Januar bleibt uns noch etwas Zeit, um uns im Training weiter zu verbessern.

Es spielten: Sebastian, Jonathan, Lennart, Benedikt, Sven, Julius, Arthur, Casimir und Florian Trainer: Dominik

Heimsieg beim ersten Spieltag in der Wildparkhalle
03.11.2015, 13:36 Uhr von Rudi

Am 25. Oktober stand der erste Spieltag der Runde 15/16 in der heimischen Wildparkhalle an. In der Landesliga traten fünf Mannschaften gegeneinander an, im Modus jeder gegen jeden auf zwei Gewinnsätze.

Der erste Kontrahent war zugleich der stärkste: die SG Sinsheim/ Waibstadt/ Helmstadt wusste mit starken Aufschlägen das SSC-Jugendteam um Kapitän Sebastian unter Druck zu setzen. Mit einer stabilen Annahme konnte man sich jedoch dagegen wehren und seinerseits mit starken Aufschlägen und einer sicheren Abwehr den Gegner mit 2:0 in die Knie zwingen (25:19, 25:21).

Das zweite Spiel gegen den TV Friedrichstal konnte man mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung klar für sich entscheiden, der 2:0 Sieg war nie in Gefährdung.

Auch gegen die Mannschaft des TV Eberbach machten die SSC-Jungs einen guten Eindruck. Zwischenzeitliche Schwächephasen, die dem langen Turniertag geschuldet waren, konnten durch gute Leistungen der Einwechselspieler kompensiert werden. So wurden verspielte Vorsprünge wieder ausgebaut und der dritte 2:0 Sieg konnte souverän eingefahren werden.

Im letzten Spiel hieß es, gegen den TuS Durmersheim nochmal alles zu geben. Durch gute Aufschläge und eine sichere Abwehr wurde der Gegner mit jeweils 25:15 Punkten bezwungen, die anschließende Freude über den Turniersieg mit einer tollen Bilanz von 8:0 Punkten war groß.

Bis zum nächsten Spieltag am 6. Dezember bleibt Zeit, auf diese Ergebnisse aufzubauen und weiter fleißig zu trainieren.

Gespielt haben: Sebastian, Jonathan, Lennart, Julius, Arthur, Bastian, Casimir und Florian Trainer: Dominik

Dritter Platz beim Jugendverbandspokal!
30.04.2015, 21:27 Uhr von Rudi

Vergangenen Samstag nahmen unsere U16 Jungs am Jugendverbandspokal teil – und das mit Erfolg! Die Motivation war groß, immerhin wollte man sich in Brötzingen zum letzten Mal mit den anderen Mannschaften der vergangenen Saison messen und die eigenen Fortschritte zeigen. An den Start gingen insgesamt 7 Mannschaften, gespielt wurde auf zwei Gewinnsätze und vier gegen vier. Der Turniermodus schrieb zwei Gruppen vor, wir wurden der Dreiergruppe mit der VSG Ettlingen/ Rüppurr und der VSG Kleinsteinbach zugelost.

Im ersten Spiel ging es gegen die favorisierten Ettlinger. In der Startaufstellung standen Jonathan, Sebastian, Lennart und Daniel, die einen guten Beginn zeigten. Allerdings wackelte das Team gegen Ende des ersten Satzes, wodurch ein 2 Punkte-Vorsprung verspielt wurde. Arthur kam für Daniel ins Spiel, doch schlussendlich wurde der Satz mit 22:25 abgegeben. Doch die Jugendspieler zeigten sich im zweiten Satz davon nicht beeindruckt und brachten die Konkurrenten durch starke Aufschläge und clevere Angriffe ins Schwitzen. Auch Bastian bekam noch seine Einsatzzeit, leider ging aber auch dieser Satz mit 21:25 und somit das Spiel an Ettlingen. Das zweite Spiel gegen Kleinsteinbach wollte man aber gewinnen. Die Ansprache von Trainer Dominik zeigte Wirkung und nun war man vor allem in der Abwehr agiler, die Bereitschaft war da. So hatte es Kleinsteinbach schwer ins Spiel zu finden und das Spiel ging souverän mit 2:0 (25:18; 25:14) an die Karlsruher Jugend. Einen Überkreuzvergleich gab es nicht und so spielte man direkt als Gruppenzweiter gegen den TV Brötzingen um Platz 3. Im ersten Satz überrollte man förmlich den Ausrichter mit 25:10, gegen die starken Aufschläge, vor allem von Lennart, hatten sie kaum etwas entgegen zu setzen. So bekamen auch die Wechselspieler nochmal mehr Einsatzzeit, der zweite Satz wurde schließlich mit 25:16 eingefahren.

Der letzte Spieltag wurde also sehr erfolgreich mit einem dritten Platz beendet und die VSG Ettlingen/Rüppurr holte sich im Finale gegen die TSG Blankeloch den Titel – Glückwunsch! Doch ausgeruht wird sich jetzt nicht, es wird sowohl in der Halle als auch im Sand noch weiter fleißig trainiert, denn es gibt noch einiges zu lernen.

Zweiter Platz sichert den U-16 Landesmeister-Titel
19.03.2015, 16:35 Uhr von Rudi

Nach dem kläglichen Scheitern am dritten Spieltag (alle Spiele verloren), wollten unsere Jungs nochmal zeigen, was sie können. Zu viert machten sich also die Stammspieler Sebastian, Lennart, Jonathan und Daniel mit U-18 Trainer Christian Böhm (hier nochmals Danke für die Betreuung) auf den Weg nach Walldorf.

Der erste und schwerste Gegner hieß gleich Ettlingen. In einem spannenden Spiel hatten jedoch in beiden Sätzen die Ettlinger die Nase vorne und man musste das Spiel 0:2 abgeben. Vor allem mit starken Aufschlägen konnte dann gegen den TV Friedrichstal der klare 2:0 – Sieg eingefahren werden. Als letztes Spiel wurde noch ein Freundschaftsspiel gegen Ausrichter Walldorf/ St. Leon bestritten. Dieses ging mit 2:0 Sätzen und 50:0 Bällen an die SSCler, da Walldorf zu wenige Spieler hatte.

Somit beendete man die Jugendrunde auf dem zweiten Platz des 4. Spieltages in der Landesliga und damit auf dem gesamt-ersten Platz der Landesliga! Außerdem ist das der 6. Platz der Nordbaden-Jugend U16! Eine starke Leistung der Jungs diese Saison, zumal auch einige Anfänger im Volleyball-Sport sind.

Am 25. April geht es noch einmal rund, dann wird der Verbandspokal beim TV Brötzingen ausgespielt.

Erneuter Sieg in der Landesliga
17.11.2014, 12:12 Uhr von Rudi

Am 8. November starteten unsere U-16 Jungs wieder in der Landesliga - aufgrund eines dummen Fehlers (ein Spieler war beim letzten Spieltag ein paar Tage zu alt für die U16). Doch die Motivation war umso größer auch dieses Turnier, das vom TV Brötzingen in Pforzheim ausgerichtet wurde, zu gewinnen. An den Start gingen 4 Mannschaften.

Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Ausrichter Brötzingen, den wir als unangehmen Kontrahenten vom ersten Spieltag in Erinnerung hatten. Aber vor allem durch sehr gute Aufschläge konnten wir den Gegner stark unter Druck setzen. Eine gute Abwehr gab Sicherheit und mit gezielten Angriffen konnte Punkt um Punkt erzielt werden. Die Jungs aus Brötzingen konnte gut dagegen halten, und so kam es oft zu spannenden Ballwechseln. Am Ende hatten wir öfter den Vorteil auf unserer Seite, und so konnte der erste Sieg des Tages mit 2:0 eingefahren. Darauf folgten Siege (auch jeweils 2:0) gegen die VSG Ettlingen/Rüppur und den TV Friedrichstal. Ettlingen war leider wieder mit zu wenigen Spielern angetreten, so wurden die Mannschaften etwas gemischt und es gab ein tolles Freundschaftsspiel, der Sieg wurde folgerichtig uns gutgeschrieben. Gegen den TV Friedrichstal wurde der erste Satz sehr deutlich gewonnen, im zweiten spielten wir zu unkonzentriert. So gab es am Ende einen nervenaufreibenden 26:24-Sieg, was den Turniersieg und 20 Punkte in der Gesamtwertung bedeutete.

Gespielt haben: Jonathan, Sebastian, Lennart, Arlind, Daniel und Arthur Trainer: Dominik

Turniersieg in der Landesliga
29.09.2014, 17:04 Uhr von Rudi

Der erste Spieltag der U16-Jungs des SSC Karlsruhe begann früh, um 10 Uhr war das erste Spiel. Da ging es gleich gegen den TS Durlach ran; die Anfänge der Sätze waren ausgeglichen, doch durch gute Aufschläge und eine gute Abwehr konnten wir dieses Spiel mit 2:0 für uns entscheiden.

Darauf folgten Siege (auch jeweils 2:0) gegen den TV Friedrichstal und den TV Brötzingen. Gegen letztere konnten wir noch nach einem 10:18 Rückstand den ersten Satz drehen und den zweiten gewannen wir souverän. Somit war dann auch der heutige Turniersieg perfekt, denn die VSG Ettlingen/ Rüppur war mit zu wenigen Spielern angetreten.

Als Tagesbester der Landesliga werden wir den nächsten Spieltag voraussichtlich in der Verbandsliga bestreiten und dürfen uns mit diesen Mannschaften messen. Insgesamt war es eine sehr starke und geschlossene Mannschaftsleistung.

Gespielt haben: Jonathan, Sebastian, Lennart, Nick (v.l.) und Arthur (vorne)